Institut für ganzheitliche
Lebensgestaltung und Weiterbildung

Allgemeine Geschäftsbedingungen

(Stand 01.01.2007)

Die Honorare für Leistungen von Wendepunkt — Institut für systemische Beratung und Ausbildung GbR — werden nicht von gesetzlichen oder privaten Krankenkassen übernommen und sind privat zu zahlen.

Die durchgeführten Behandlungen und Beratungen ersetzen bei Erkrankungen nicht den Besuch des Arztes oder Heilpraktikers! Sie können aber unterstützen wirken und den Heilungsprozess begleiten. Eine Garantie oder Haftung für den beabsichtigten Erfolg kann nicht übernommen werden. Im gegenwärtigen Rechtssystem dürfen nur Ärzte oder Heilpraktiker Krankheiten behandeln. Es werden deshalb von den MitabeiterInnen von Wendepunkt weder Diagnosen gestellt noch Heilversprechen abgegeben. Alles andere ist unseriös und ungesetzlich.

Wenn im Text des Internetauftritts das Wort „Heilung“ verwendet wird, ist damit nicht die Heilung im medizinischen Sinne gemeint, sondern die Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

Sämtliche Behandlungs-, Beratungs-, und Therapieangebote dienen ausschließlich als Entscheidungshilfe. Für die Annahme des jeweiligen Angebotes ist ausschließlich dessen Nutzer verantwortlich. Die Anmeldung (schriftlich oder telefonisch) zu Therapie- oder Beratungsstunden sind verbindlich. Eine telefonische oder schriftliche Absage ist bis zu zwei Tagen vor dem vereinbarten Termin kostenfrei. Spätere Absagen oder Nichterscheinen entbinden nicht von der Zahlung des vereinbarten Honorars gemäß der jeweils gültigen Honorarliste.

Die Anmeldung einzelner Teilnehmer zu Seminaren oder Kursen muss schriftlich erfolgen (Anmeldeformular) Die Seminar- oder Kursgebühren sind im Voraus zu zahlen. Nach Zahlungseingang erhalten Sie eine schriftliche Anmeldebetätigung. Eine Rückerstattung der Seminargebühren ist nur bei einem Rücktritt bis drei Wochen vor Kursbeginn möglich. Bei einem Rücktritt bis zu zwei Wochen vor Kursbeginn wird die Hälfte der gezahlten Seminargebühr zurückerstattet, bei einem späteren Rücktritt erfolgt keine Rückerstattung. Für gebuchte, aber nicht wahrgenommene Seminare oder Kurse ist die volle Seminargebühr zu zahlen.

Kurse und Seminare können auch von Firmen oder Institutionen gebucht werden (schriftlich, per mail oder telefonisch). Eine Stornierung von gebuchten Kursen oder Seminaren ist bis maximal 30 Tage vor dem ersten vereinbarten Kurstermin kostenfrei möglich. Bei Stornierung von gebuchten Kursen oder Seminaren im Zeitraum von 29 Tagen bis 10 Tagen vor dem ersten vereinbarten Kurstermin sind 50% des vereinbarten Honorars zu zahlen. Bei Stornierung von gebuchten Kursen oder Seminaren ab 9 Tagen vor dem ersten vereinbarten Kurstermin ist das gesamte vereinbarte Honorar zu zahlen. Bei gebuchten, aber nicht wahrgenommenen Seminaren oder Kursen ist ebenfalls die volle Seminargebühr zu zahlen.

Falls ein Seminar durch den Veranstalter abgesagt werden muss, wird die bereits vom Teilnehmer gezahlte Seminargebühr in voller Höhe zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche können nicht geltend gemacht werden und sind ausgeschlossen.

Mit Anmeldung oder Buchung durch TeilnehmerInnen, Firmen oder Institutionen werden unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich anerkannt.